Eine Vorschule für Boboyo: Grundsteinlegung mit Annette Coly, Entwicklungsberaterin der Deutschen Botschaft in Kamerun

Grundsteinlegung der Vorschule in Boboyo (Kamerun)
Am 17.12.2013 besuchte Annette Coly, Entwicklungsberaterin der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Yaoundé, den Ort Boboyo im Norden von Kamerun. Vor Ort wollte sie sich über die aktuellen Projekte des Kölner Vereins ident.africa e.V. informieren. Madlen Ehrlich, Vorstand des Vereins ident.africa e.V., und Pascal Zoua, President des kamerunischen Partnervereins CODEBO, haben Frau Coly im Zuge ihres Besuches gebeten, an der Grundsteinlegung für die neue Vorschule teilzuehmen.

Grundsteinlegung mit Annette Coly, Entwicklungsberaterin der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Kamerun

Der Bau der Vorschule ist das Ergebnis eines 2-jährigen fachlichen Austausches zwischen der RWTH Aachen und der Université de Maroua. Ziel war es, gemeinsam die traditionellen Baustile und -techniken der Sahelzone zu untersuchen, und den bewährten Verfahren einen modernen Anstrich zu verleihen. Aus den Konzepten entstanden 4 Experimentalbauten auf dem Gelände der Universität in Maroua. Die Ergebnisse der Analyse wurde schlussendlich in ein Pa­vil­lon-Konzept überführt, welches nun erstmals mit der finanziellen Unterstützung des Bundesministeriums für Internationale Zusammenarbeit (BMZ), ident.africa e.V. und CODEBO realisiert wird. Zukünftig werden in den 3 Gebäuden der Vorschule ca. 60 Kinder im Alter von 2-6 Jahren nach französischem Vorbild betreut und unterrichtet.

Schirmherr des Projektes ist Günter Nooke, dem persönlichen Afrikabeauftragten der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Pressemeldungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.