Infrastruktur

Die unzureichende Versorgung mit Strom und Wasser ist eine der größten Herausforderungen in den entlegenen Regionen Kameruns.

ident.africa beteiligt sich deshalb am Ausbau und der Modernisierung der kommunalen Basisinfrastruktur.

Elektrifizierung

Energie / Strom

In ländlichen Regionen Kameruns fehlt die Versorgung mit Energie zum Teil ganz oder ist im hohen Maße unzuverlässig. Hier erzeugen, wenn vorhanden, alte Dieselgeneratoren den für viele Alltagssituationen notwendigen Strom. ident.africa hat deshalb Schulen mit Photovoltaik-Anlagen ausgestattet und setzt sich für den Ausbau von Überlandleitungen bis nach Boboyo und andere Orte ein.

Sauberes Trinkwasser

Trinkwasser

Verunreinigtes Wasser aus Flüssen und Seen ist die häufigste Ursache für die Durchfallerkrankung Cholera. Um so wichtiger ist der Zugang zu sauberem Trinkwasser. ident.africa lässt deshalb Brunnen an verschiedenen Schulen bohren und sichert damit die Wasserversorgung von mehreren tausend Schülern, dem Schulpersonal und der Anwohner.

Multifunktionales Zentrum

Multifunktionales Zentrum

Das „Centre Multifunctional“ ist zugleich Begegnungsstätte und Alphabetisierungszentrum für die Einwohner Boboyos. Zukünftig ausgestattet mit PCs und Internet, sollen auch Erwachsene die Möglichkeit der Fort- und Weiterbildung erhalten.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.