Engagement das sich lohnt – und zwar im Doppelten Sinne

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe FreundInnen,
liebe HelferInnen,

Weltweit löste das Erdbeben in Haiti eine Welle der Bestürzung, tiefstes Mitgefühl und zugleich Solidarität und Verbundenheit für die Opfer des Erdstoßes aus. Zahlreiche Länder, darunter Deutschland, die USA und viele lateinamerikanische Staaten sagten umfangreiche Soforthilfen in Millionenhöhe zu. Der Papst appellierte an die Großzügigkeit der gesamten internationalen Gemeinschaft, konkrete Hilfe zu leisten.

Haiti benötigt über die Katastrophenhilfe hinaus dringend langfristige und nachhaltige Unterstützung. Besonders betroffen sind in einem Umfeld der Armut die Kinder – und das in vielen Ländern der Welt. Sie brauchen das, was in der westlichen Welt so selbstverständlich ist: Bildung. Keine Ausbildung, keine Perspektiven zu haben, ist eine hausgemachte Katastrophe in täglichen Portionen! Nur mit Bildung kann sichergestellt werden, dass aus den heutigen Kindern ausgebildete Kräfte werden, die später ihr Schicksal selbst in die Hand nehmen können und damit erfahren dürfen, was Existenzsicherung, Glück und ein bescheidener Wohlstand bedeuten..

„Bildung ist der Schlüssel zum Erfolg“!

Mit der Millenniumserklärung einigten sich die Staats- und Regierungschefs von 189 Nationen auf eine gemeinsame Vision für eine nachhaltige und gerechtere Welt. Auch Grundschulbildung für alle Kinder muss eines dieser Ziele sein.

ident.africa e.V. engagiert sich seit seiner Gründung im Jahr 2004 für die Erreichung dieser so wichtigen Ziele im kleinen Dorf Boboyo im Norden Kameruns.

Die Unternehmen – Projektkultur GmbH, d.velop AG, Saperion AG, C4C Consulting GmbH, Henrichsen AG, IBM Deutschland GmbH, LENOVO (Deutschland) GmbH, EASY Software AG, Lohnzich, Viva Technology GmbH, Fixfox, SER Storage GmbH, Triade Gmbh, SER Solutions GmbH, Media Networks GmbH, unterstützen das Bildungsprojekt von ident.africa e.V. von Beginn an, um die Millenium-Enwicklungsziele im zentralafrikanischen Kamerun zu erreichen. Für Martin Esch, Geschäftsführer der Projekt Kultur GmbH steht fest: „Jeden Euro vor Ort für Bildung einzusetzen ist eine gute Investition für eine gerechtere und nachhaltige Zukunft.“

Nur partnerschaftlich kann es vorangehen. Daher freue ich mich, wenn auch Sie Partner und Unterstützer von ident.africa e.V. werden. Zögern Sie nicht. Sprechen Sie uns an. Wir freuen uns darauf, Sie persönlich kennenzulernen und viel über dieses schöne Land, dass auch „Afrika im Kleinen“ genannt wird – zu erzählen.

Ich wünsche Ihnen ein gutes Jahr 2010,

Ihr Fred-Eric Essam.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.