Fred-Eric Essam in Boboyo: Ernennung zum Honoratior (Grand Notable) zum Hofe des Lamido von Boboyo

Dorfversammlung Boboyo
Jedes Jahr findet in Boboyo eine große Dorfversammlung statt, um gemeinsam die wichtigsten Themen zur Entwicklung des Ortes zu besprechen und zu diskutieren. Fred-Eric Essam war als Vertreter von ident.africa e.V. als Ehrengast geladen. Diese Gelegenheit nutzte der Lamido um ihn zum Dank für sein Engagement feierlich zum Honoratior (Grand Notable) zum Hofe des Lamido von Boboyo zu ernennen.

Bei der diesjährigen Dorfversammlung kamen circa 3,000 Bewohner aus den verschiedensten Teilen Boboyos. Ein großes Ereignis, bei dem auch der Lamido von Boboyo, von Lara, von Midjivin und von Gazawa nicht fehlen durften. Zudem kamen auch der Bürgermeister und Unterpräfekt von Kaele, gemeinsam mit weiteren Regierungsvertretern der Region.

Ein wichtiger Teil der Dorfversammlung war die gemeinsame Analyse der Aktivitäten der vergangenen Jahres, insbesondere dem Bau der Vorschulde in Boboyo. Dank der Bauarbeiter aus Boboyo, der Studenten aus Deutschland, dem BMZ, CODEBO und ident.africa e.V. konnte dieses Leuchtturmprojekt umgesetzt werden. Im Zuge der Dorfversammlung wurde auch die Eröffnung und der Betrieb der Vorschule geplant.

Gemeinsam skizzierte man perspektivisch auch schon die Themen der kommenden 3 Jahre, darunter:

  • Beschäftigung weiterer Lehrern
  • Erweiterung der Stromversorgung im Dorf
  • Ausbau der Vorschule
  • Weitere 300 Schulbänke (durchschnittlich 100 pro Jahr)
  • Bau von Toiletten für die Vorschule
  • Bau eines Brunnen zur Trinkwasserversorgung
  • Ausbau der Frauenprojekte
  • Evaluierung eines Projektvorhabens zur Ernährungssicherung (Land- und Viehwirtschaft)

Eric EhrungZur Überraschung von Fred-Eric Essam gab es im Anschluss noch einen zeremoniellen Akt: Als Dank dafür, dass er sich seit über 10 Jahren aktiv für die Entwicklung der kamerunischen Region “’Extrême-Nord” stark macht, verlieh der Lamido von Boboyo Fred-Eric Essam den Titel Honoratior (Grand Notable) zum Hofe des Lamido von Boboyo. Mit den Worten: “Eric ist ein Großer, der unser Sprachrohr in die ganze Welt ist. Möge Gott ihm langes Leben schenken“, bedankte sich der Lamido bei Fred-Eric Essam vor der gesamten Dorfversammlung. “Für mich war das ein sehr bewegender Moment”, erklärt Fred-Eric Essam. “Den Dank der Bevölkerung spüren wir immer wenn wir nach Boboyo reisen. Nun auch noch diesen Titel zu erhalten, damit habe ich nicht gerechnet. Ich freue mich umso mehr darüber und bin sehr stolz was wir dank unserer Förderer alles erreichen konnten.”

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Pressemeldungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.