Studenten der RWTH Aachen sammeln 550 Euro für ca. 100 Schuluniformen

Spendenaktion: Schuluniformen für die Vorschule
Nachdem die Vorschule in Boboyo bereits Ende 2014 mit 103 Kindern gestartet ist, kümmert sich ident.africa e.V. nun nach und nach um die Ausstattung der Vorschule und deren Kinder. Bei einer privaten Spendenaktion von Studenten der RWTH Aachen kamen 550 Euro zusammen, die ident.africa für den Kauf von Schuluniformen für die 4 bis 6 Jährigen verwendet hat.

Ende 2013 bis Anfang 2014 reisten Studenten der RWTH Aachen nach Boboyo um gemeinsam mit örtlichen Bauarbeitern die Vorschule zu bauen. In dieser Zeit lernten die Studenten die Menschen kennen und bekamen einen sehr guten Einblick in ihr Leben.

Kamerunische Vorschulkinder in ihrer neuen SchuluniformNach ihrer Rückkehr blieben die Studenten durch eine von Natalie Jasinski speziell gegründete Facebook-Gruppe in Kontakt. So fanden auch Nikolai Schulte, Stefanie Kerner, Fenja Ludecke, Niklas Roth, Jan Fries, Johannes Wintz und Olga Hildebrandt zu einander und beschlossen im eigenen Familien- und Freundeskreis Spenden für die Kinder in Boboyo zu sammeln.

Bei ihrer Aktion kamen 550 Euro zusammen. In Abstimmung mit Fred-Eric Essam, Gründer und Vorstand von ident.africa e.V., wurde dieses Geld für die Beschaffung von Schuluniformen für die Vorschulkinder verwendet. Eine Schuluniform für 1 Kind kostet derzeit rund 8€. ident.africa zahlt den Differenzbetrag von 250€ aus weiteren privaten Spenden.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.