Waffelverkauf am Berufskolleg Südstadt in Köln

Helfen kann so einfach sein. Das dachten sich auch die Auszubildenden der Fremdsprachenklasse A 252 am Berufskolleg Südstadt in Köln, als sie am Donnerstag, den 29.03.2007 an ihrer Schule eine Spendenaktion starteten, dessen Erlös sie gerne den Kindern aus Boboyo/Kamerun spenden möchten.

Bericht von Nadia Djelassi:

Für uns war es ein kleiner Schritt, der aber Großes bewirken kann. Wir haben uns in unserer Klasse dazu entschlossen, nicht bloß „abzuwarten“, sondern „loszustarten“ und so organisierten wir an unserer Schule einen Waffelverkauf, dessen Erlös an ident.africa e.V. geht, um ihn für die Bildung der Kinder aus Boboyo einzusetzen. Das große Engagement in unserer Klasse war sehr löblich. Die Aufgabenteilung hat prima funktioniert und so hat es Spaß gemacht eine solche Aktion auf die Beine gestellt zu haben.

Der Geruch von frisch gebackenen Waffeln verbreitete sich im ganzen Schulgebäude, sodass wir sämtliche Schüler und Lehrer zu unserem Stand lotsen konnten. Denn kaum einer konnte diesem Duft widerstehen. An unserem Stand bildete sich eine regelrechte Warteschlange, wie beim Schlussverkauf. Und auch die Wartezeit, konnten die Schüler/Lehrer gut überbrücken, da wir neben unserem Stand eine Fernsehdokumentation von ident.africa e.V. haben laufen lassen um die Schüler/Lehrer wissen zu lassen, was mit den Spenden passiert.

Die Nachfrage nach unseren Waffeln war sehr groß und so konnten wir nach erfolgreichem Tag einen Spendenerlös von 157 Euro verzeichnen. Mit 157 Euro, kann man in Boboyo 10 Kinder mit Rucksäcken, gefüllt mit Stiften und Heften versorgen. Das gibt uns ein gutes Gefühl und den Anreiz, bereits Mitte April einen erneuten Waffelverkauf zu starten.

Vielen Dank auch an unsere IW-Lehrerin Frau Wette-Breit, die uns tatkräftig zur Seite stand.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.