Selbstbeschäftigung für junge Frauen durch eigene Textilproduktion in Boboyo

Köln, 20.04.2019
FrauenFashionTitelVom 22. – 30. April 2019 reist Fred-Eric Essam, gebürtiger Kameruner in den Norden Kameruns, um 60 jungen Frauen in ihr erstes Berufsleben zu begleiten. Mit diesem Projekt unterstützt ident.africa e.V. die Eigeninitiative von 60 jungen Frauen des Dorfes Boboyo, die nach einer Intensivausbildung im Textilbereich auf eigenen Beinen stehen möchten.

FrauenFashion4G Sie wollen in Gruppen Nähstuben eröffnen und so durch Eigenbeschäftigung Geld verdienen und für ihre Familien sorgen. Sie möchten Textilien in Form von Schuluniformen, Schultaschen, Bettwäsche, Tischdecken und einfachen Kleidungsstücken produzieren und an die dortige Bevölkerung verkaufen. Das Material dafür kaufen sie selbstverständlich vor Ort. Ihre Ausbildung als Schneiderin haben sie im Januar 2017 gestartet. Am 31.12.2018 konnten die jungen Frauen die Intensivausbildung als qualifizierte Schneiderinnen abschließen. So ist nun der Weg zu  ihrer Eigenständigkeit frei. Als Startkapital erhalten sie jeweils eine Nähmaschine, die sie dringend benötigen, um ein eigenes Geschäft in der Gruppe zu starten.

Das Team von ident.africa e.V. möchte mit diesem Projekt die Selbstbeschäftigung der jungen Frauen fördern, Ihnen Nähmaschinen zur Verfügung stellen, um ihnen den Start in die Selbstständigkeit zu ermöglichen. Später und im Rahmen einer selbst initiierten Kooperative wird ein Teil der Erlöse aus dem Verkauf der Textilien gemeinsam reinvestiert, mit steigenden Fertigkeiten kann sogar ein Modeatelier und ein „Showroom“ aufgebaut werden. So schaffen sie Nachhaltigkeit und Zukunftssicherheit für sich und ihre Familien.

Essam ist sich daher sehr sicher: „Das Projekt wird die Lebensbedingungen der Frauen sowie ihrer Familie sehr verbessern und diese Frauen zur wichtigen Partnerinnen der Entwicklung in Boboyo machen.“

Weitere Informationen zu den Projekten von ident.africa e.V. finden Sie auf:
www.identafrica.org

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.